Beratung

Die Beratungstätigkeit von FOKUS e. V. bezieht sich auf unterschiedliche Personenkreise und Adressaten.

Beratung Betroffener

Die Mitarbeiter von FOKUS e. V. beraten blinde und sehbehinderte Menschen in Fragen der Ausstattung mit Hilfsmitteln, in Ausbildungs- und Umschulungsfragen und bezüglich weiterer Rehabilitationsangebote.

Die Mitarbeiter von FOKUS e. V. beraten blinde und sehbehinderte Menschen bei der Auswahl elektronischer Orientierungshilfen und führen Kurse im Gebrauch dieser Hilfsmittel durch.

Weiterhin beraten wir sehbehinderte Personen bei der Auswahl optischer Hilfsmittel, bei der Wohnraumgestaltung und in Beleuchtungsfragen.

Beratung anderer Fachleute und Einrichtungen und interdisziplinäre Zusammenarbeit

Zu diesen Personengruppen gehören u. a.:

  • Augenärzte und Allgemeinmediziner
  • Landesarzt für Blinde
  • Ärzte an ophthalmologischen und anderen Kliniken
  • Mitarbeitern von Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen
  • Ergotherapeuten
  • Krankengymnasten
  • Orthoptistinnen
  • Mitarbeiter von Schulen, Rehabilitationseinrichtungen, Frühförderstellen, Berufsbildungswerken und Berufsförderungswerken für Blinde und Sehbehinderte
  • Mitarbeiter von technischen Diensten wie Orthopädie-, Optiker- und Hörgerätefachgeschäften
  • Selbsthilfe- und Betroffenenverbänden

In Abstimmung mit diesen Berufsgruppen entwickeln die Mitarbeiter von FOKUS e. V. gemeinsam mit den Klienten das Förder- und Unterrichtskonzept. In den Gesprächen bringen die Mitarbeiter von FOKUS e. V. ihr spezielles Fachwissen ein.

Beratung von Kommunen

Die Mitarbeiter beraten Kommunen und andere Einrichtungen bezüglich blinden- und sehfreundlicher architektonischer und städtebaulicher Planungsvorhaben.