Die neuen Geldscheine

In den letzten Jahren hat die Europäische Zentralbank (EZB) neue Geldscheine, die Europa-Serie, herausgegeben.

Diese neue Serie weist tastbare Merkmale auf und kann damit von blinden Menschen identifiziert und unterschieden werden.

 

Die neuen Euro-Banknoten gibt es zurzeit in vier Stückelungen:

5 €, 10 €, 20 €, 50 €. Ende 2018 werden die 100-€- und 200-€-Noten folgen und die Ausgabe der 500-€-Noten wird eingestellt.

 

Die Europa-Serie wird über mehrere Jahre hinweg Schritt für Schritt in der Währungsunion eingeführt. Zuerst wurden 2013 die 5-€- und 2014 die 10-€- und 2015 die 20-€-Note der Europa-Serie eingeführt. Zuletzt wurde die 50-€-Note ausgeben. Im September 2018 wurden die 100-€- und 200-€-Noten vorgestellt. 500-€-Noten wird es in der neuen Serie nicht mehr geben. Jedoch behalten die 500-€-Banknoten der ersten Serie weiterhin ihre Gültigkeit. Sie waren schon tastbar zu identifizieren.

 

Welche Merkmale gibt es für blinde Menschen?

 

Auf der Vorderseite lassen sich am linken und rechten schmalen Rand jeweils eine Reihe kurzer schräg angeordneter erhabener Linien ertasten. Halten Sie dazu die Euro-Banknote mit beiden Händen zwischen Daumen und Zeige- und Mittelfinger.

Wenn Sie nun über das Papier streichen, können Sie bei der 5-€-Banknote links und rechts jeweils eine durchgängige Reihe erhabener Linien ertasten.

Bei der 10-€-Banknote ist die Reihe der kurzen erhabenen Linien einmal in der Mitte unterbrochen. Dort fühlen Sie das glatte Papier.

Bei der 20-€-Banknote ist die Reihe der kurzen erhabenen Linien zweimal im gleichen Abstand unterbrochen. Dort fühlen Sie das glatte Papier.

Bei der 50-€-Banknote ist die tastbare Reihe wieder durchgängig wie bei den 5-€-Scheinen. Allerdings ist der 50-€-Geldschein erkennbar größer als der 5-€-Geldschein.

Bei der 100-€-Banknote ist die tastbare Reihe wie beim 10-€-Geldschein einmal in der Mitte unterbrochen. Allerdings ist der 100-€-Geldschein erkennbar größer als der 10-€-Geldschein.

Bei der 200-€-Banknote ist die tastbare Reihe wie beim 20-€-Geldschein zweimal in der Mitte unterbrochen. Allerdings ist der 200-€-Geldschein erkennbar größer als der 20-€-Geldschein.

Bei der alten 500-€-Banknote ist nur auf der einer Seite eine Reihe erhabener Linien vorhanden. Diese Reihe wird von oben betrachtet nach 2/3 der Länge unterbrochen. Dort können Sie das glatte Hologramm ertasten.

 

Welche Merkmale gibt es für sehbehinderte Menschen?

 

Die Banknoten der neuen Europa Serie sind insgesamt in kräftigeren Farben gehalten.

Jede Banknote hat eine vorherrschende Farbe. Zwischen aufeinanderfolgenden Banknotenwerten bestehen Farbkontraste. Die 5-€-Banknote ist in Grau, die 10-€-Banknote in Rot, die 20-€-Banknote in Blau, die 50-€-Banknote in Orange, die 100-€-Banknote in Grün, die 200-€-Banknote in Gelblichbraun und die 500- €-Banknote in Lila gehalten.

Auf der Vorderseite finden sich unten links und links von der Mitte am oberen Rand die Banknotenwerte.